Leistungen

Implantate und Knochenaufbau

Implantate und Knochenaufbau

Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die Ihnen das Gefühl eines natürlichen Zahns vermitteln und extrem gut verträglich sind. Die beste Versorgung, die es derzeit auf dem Gebiet der Zahnheilkunde gibt!

In einem kleinen Eingriff und bei ausreichendem Knochenangebot direkt bei uns in der Ordination setzen wir innerhalb nur kurzer Zeit die Implantate. Diese verwachsen mit dem umliegenden Knochen und ersetzen somit die verlorengegangene Zahnwurzel. Nach einer entsprechenden Einheilphase kann das Implantat in einem weiteren Arbeitsschritt freigelegt und in weiterer Folge u.a. mit einer Krone versorgt werden.

So haben Sie durch das Implantat geschlossene, schöne Zahnreihen, die auch das Restgebiss schützen. Ein weiterer Vorteil der Implantate ist, dass die Zähne neben der Lücke völlig unbehandelt bleiben können – eine sehr substanzschonende Versorgung.

Auch im völlig zahnlosen Kiefer sind Implantate eine sehr gute Versorgung zur Prothesenverankerung, die einen festen Halt bieten und Ihnen somit Sicherheit beim Essen, Lachen und Sprechen geben.

Knochenaufbau

Damit ein Implantat fest im Knochen verankert werden kann und lange Zeit hält muss bei zu wenig eigenem Knochenangebot ein Knochenaufbau entweder vor oder während der Implantation erfolgen.

Generell kann man sagen, dass im Unterkiefer immer mehr Knochen vorhanden ist als im Oberkiefer, deshalb ist bei einer Implantation im Oberkiefer meistens ein Knochenaufbau notwendig. Dies kann wiederum durch verschiedene Techniken erfolgen:

  • SINUS LIFT:  Diese Operationstechnik wird nur im Oberkiefer angewendet. Dabei wird der knöcherne Boden der Kieferhöhle mittels Knochenmaterial verdickt.
  • KNOCHENBLOCK: Knochen kann durch Entnahme eines körpereigenen Knochenblockes (z.B. ein Stück Knochen aus dem hinteren Bereich des Unterkieferknochens) gewonnen werden.
  • GBR (=Guided Bone Regeneration): Man verwendet künstliches Knochenmaterial.