Leistungen

Prothesen

Prothesen

Prothesen

Bei zahnlosem oder teilbezahntem Kiefer können Funktion und Ästhetik u.a. durch Total,- und Teilprothesen wieder hergestellt werden. Dies sind abnehmbare Lösungen, das heisst der Zahnersatz kann jederzeit aus dem Mund herausgenommen werden.

Teilprothesen

Die Bezeichnung „Teilprothese“ umfasst ein breites Spektrum an künstlichem Zahnersatz.

Wir unterscheiden:

  • Klammerprothese: Eine Kunststoffteilprothese, meist als Interimsversorgung gedacht. Ihr Halt beruht auf das Vorhandensein von Metallklammern, die an den noch vorhandenen Zähnen eine Fixierung ermöglichen.
  • Modellgußprothese: Dabei handelt es sich um einen definitiven Zahnersatz mit gegossenen Klammern wobei eventuell eine Kombination mit sogenannten „Klammerzahnkronen“ individuell notwendig ist.
  • Geschiebeprothese: Dieser definitive Zahnersatz wird mittels eines Geschiebes an den noch vorhandenen Zähnen fixiert. Diese müssen mit entsprechenden Kronen versehen werden, die das Geschiebe aufnehmen. Der Vorteil ist man sieht keine Klammern.
  • Teleskopprothese: Die Prothese ist in diesem Falle an der Restbezahnung verankert, die hierfür, zumindest teilweise, mit individuell gefertigten Metallhütchen (den sg. Innenteleskopen) versehen werden muss. 

Totalprothesen

Sie glauben gar nicht, wie viele Menschen Prothesen tragen, bei denen man es gar nicht merkt. Heute ist die Prothetik in der Zahnheilkunde schon so weit fortgeschritten, dass man wirklich optimale Lösungen für die Patienten erzielen kann. Grundsätzlich gilt das eine Oberkiefer Totalprothese aufgrund der Beschaffenheit des Gaumens immer besser hält als eine Unterkiefer-Totalprothese. Die Oberkieferprothese wird durch ein Vakuum an den Gaumen gesaugt. Bei der Unterkieferprothese ist dies nicht der Fall. Der Halt Ihrer Prothese kann weiter verbessert werden, wenn Implantate als so genannte Halteelemente verwendet werden.